Hallo ihr Lieben! :3
Das letzte mal als ich Macarons gebacken habe sind die ja ganz okay geworden. 😉 Aber ich war nicht ganz zufrieden, wie das bei mir ja immer ist. Ich glaube ich habe da so einen kleinen Perfektheits-Drang oder so. 😉
Jedenfalls habe ich mich heute noch mal an welche herangewagt, die aber durch ihre Form etwas schwieriger waren :]. Hier seht ihr das Ergebnis!

Osterhasen Macarons
Osterhasen Macarons

Die wahrlich süßen Häschen sind wirklich kleine Leckerbissen :3 Die obere Hülle der eigentlich Macarons schmeckt nach Mandeln – also dem eigentlichem Grundrezept von Macarons 🙂 Da hab ich nichts weiter groß mit gemacht, bis auf die Häschen-Form halt. :]
Die Creme jedoch ist da kleine Highlight der Häschen. Sie besteht aus Frischkäse, Kokosraspeln und einem leichten Vanillehauch. :> Yummi!
Sie kleinen sind auf dem Ostertisch auf jeden Fall ein Hingucker! Deko die man essen kann, ist doch wohl die Beste! 😀

Osterhasen Macarons

 Grundrezept für Macarons:                            Für die Füllung:

90g gemahlene Mandeln                                  80g weiße Schokolade
150g Puderzucker                                              160g Frischkäse
2 Eiweiß                                                               20g Kokosraspeln
1 Prise Salz                                                          1 El Kokoslikör ( oder auch Milch )
20g feiner Zucker
Lebensmittelfarbe
Zuckerschrift + Dekor

Osterhasen Macarons

 1 Schritt:

Die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker in eine Rührschüssel geben. Eiweiß und Salz in eine weitere Schüssel geben und mit dem Rührbesen des Handrührgerätes anschlagen, bis die Masse weißlich wird. Den feinen Zucker dazugeben. So lange weiterquirlen, bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben und die Masse sehr steif ist. So viel Lebensmittelpaste darunterquirlen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.Die Mande-Puderzucker-Mischung mit einem Kochlöffel in 3 Teilen
unterrühren. Die Baisermasse hat dann eine dickschumige, klebrige
Konsistenz.

Schritt 2:

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Macarons-Masse in einen Spritzbeutel mit glatter Lochtülle füllen und auf jedes Backblech Tupfen von 2-3cm Durchmesser machen. Lasst ein bisschen Platz noch oben bei Blech 1 Für die Ohren der kleinen Hasen. Dafür einfach mit der Tülle eine dünne Linie ziehen. Macht sie nicht zu dick, das verteilt sich noch! 🙂 Die Macarons 15-20 Minuten an der Luft antrocknen lassen, damit eventuelle Bläschen verschwinden. Nun noch die weißen Schwänzchen (Zuckerkugeln) leicht an den Teig andrücken.
Währenddessen den Backofen auf 150°C vorheizen. Jedes Blech ca. 12 Minuten auf der untersten Schiene backen. Dann heraus nehmen und abkühlen lassen. Nach ca. 2 Minuten vorsichtig umdrehen, damit die Unterseite ausdampfen kann.

 Schritt 3:

Für die Füllung die weiße Schokolade schmelzen. Den Frischkäse in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät Kokosraspeln und den Kokolikör verrühren. Dann die weiße Schokolade dazugeben. Die Creme muss nun für rund 1h in den Kühlschrank gestellt werden, damit sie schon frisch und fest wird. Die Creme portionsweise in einen Spritzbeutel füllen und auf die Unterseite der Hälfte der Macarons verteilen. Die anderen Macarons daraufsetzen und leicht darandrehen. Nun noch verzieren und fertig! 😉

Tadaa! :] Und so ‘einfach’ gehts! 😉 Gut, ich muss sagen, da ist schon gewisse Übung erforderlich! Aber wenn man sich recht gut an das Rezept hält kann eigentlich nichts schief gehen! Übrigens ist das das Grundrezept für alle Macarons, ihr könnt sie dann beliebig umändern! :]

Wie findet ihr die kleine Osterüberraschung? Seid ihr auch schon in Osterlaune? 😀 Lasst es auch schmecken! :3

Categories:

35 Kommentar(e)

  1. Hihi danke dir für die Kommentare und das Lob 🙂

    Oh Gott wie süß sind die denn bitte? 😀 Hast du toll gemacht, sehen echt super aus 🙂

    Liebe Grüße ♥

  2. sind sie süß! danke für das rezept c:

    schau doch mal bei mir vorbei, vielleicht
    hast du ja auch lust an meiner blogvorstellung
    teilzunehmen, würd mich sehr freuen!

    GIRLNNNEXTDOOR.BLOGSPOT.DE

  3. Also ich habe ja schon diverse Macaron Varianten zu Gesicht bekommen (und probiert^^), aber diese ist bisher die im wahrsten Sinne des Wortes "süßeste Variante" ♥ awwww (=^3^=)°°°…ich komm dann mal vorbei und futter deine Restbestände auf, höhö ;D!!!

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

  4. Ach die sind ja mehr als nur allerliebst :3
    Richtig putzig 😀
    Ich habe noch nie Macarons gemacht 🙂 ich werde woll lieber erstmal im "Anfänger" Modus damit beginnen bevor ich mich an so zuckersüße Häschen wage 🙂
    Wie hast du den die Form hingekriegt?

    LG Nathi von MonaCherrie –> http://nathi90.blogspot.de/

  5. Die sind echt so super süß geworden! Ich habs ja bisher immer noch nicht geschafft, wenigstens schon mal die ganz normal zu probieren oder so sogar mal selbst zu backen! Ich komm einfach nicht dazu! aber zu Ostern ist das eine echt tolle Idee! Boah und die Füllung klingt so unglaublich lecker!! -.-
    Ich beneide dich grad mal 🙂
    Liebste Grüße!

    P.S. Ich bin natürlich noch nicht in Osterstimmung. Vor allem nicht, wenn ich mir das Wetter da draußen so angucke! Aber wenigstens lässt sich die Sonne nun schon mal blicken 😉

  6. Ich habe zwar noch nie Macarons gegessen, aber das sieht echt so wahnsinnig süß und lecker aus! 🙂 Das eignet sich sicher auch zum Verschenken! 🙂 Die Fotos sind auch super geworden. 🙂

  7. Ich hab auch schonmal versucht Macarons zumachen das ist gar nichts geworden dein rezept hört sich besser an und die Idee mit den Häschen ist süß, werde ich mal ausprobieren und einen zweiten Versuch wagen 🙂

  8. Süüüüüß! Echt tolle Idee 🙂 Ich hab einmal versucht macarons zu backen, ist aber total daneben gegangen haha (:
    Deine sehen aber unglaublich lecker aus! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.