Rezepte

Die weltbesten veganen Zucchini Brownies

Endlich ist es soweit und ich kann euch das Rezept für die weltbesten veganen Zucchini Brownies verrate! Ich hatte es schon lange geplant, nur leider sind die Brownies bisher einfach immer viel viel schneller weg gewesen, als ich sie hätte fotografieren können. Aber keine Sorge, jetzt ist es soweit und ich kann euch zurecht sagen: Das warten hat sich gelohnt!

Vor allem zur Zucchini-Zeit, wenn meine Oma mit dem Ernten von Zucchinis gar nicht mehr hinterher kommt, musste ich mir langsam ein mehr einfallen lassen, als nur Zucchini-Pfanne, -Auflauf, -Lasagne… das hatten wir ja schon alles mal gehabt. Warum aber nicht mal ein süßes Rezept mit Zucchini probieren? Ja, richtig gehört, in den Brownies ist, wie mein Freund sagen würde, die “böse Gurke” drin. Wer jetzt denkt “Gemüse in einem Kuchen?” dem kann ich sagen: Und wie es funktioniert! Ich liebe Brownies ja wenn sie so richtig schon saftig und leicht nass sind – und genau das schafft die böse Gurke hier wunderbar! Sie ist quasi die Geheimzutat, die man nicht mal rausschmeckt. Wirklich genial!

Vegane Zucchini Brownies

WELTBESTEN VEGANEN ZUCCHINI BROWNIES

Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Weltbesten veganen Zucchini Brownies

Bei diesen leckeren Brownies schmeckt man das Gemüse gar nicht raus! Die Zucchini macht die Brownies super weich und chewy! YUM!
Zubereitungszeit5 Min.
Backzeit30 Min.
Portionen: 20 Stück

Zutaten

  • 310 g Zucchini
  • 275 g (Dinkel)Mehl
  • 45 g Backkakao
  • 10 g Backpulver
  • 105 ml Öl
  • 320 g Zucker
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 150 g Beeren, nach Wahl

Zubereitung

  • Zu Beginn die Zucchini mit Hilfe einer Küchenmaschine klein pürieren oder mit
    einer Raspel klein raspeln. Danach zur Seite stellen.
  • Nun die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Es ist normal,
    dass der Teig erstmal sehr trocken ist – die Zucchini regelt das gleich!
  • Die Zucchini nun komplett in dem Teig unterrühren und 5 Minuten stehen lassen. Danach nochmal komplett umrühren – jetzt sollte es ein richtig schön klebriger Teig sein (ansonsten noch einen Schluck Wasser hinzugeben).
  • Nun die Beeren (ich finde Johannisbeeren passen wunderbar!) untermischen und das
    ganze auf einer kleinen Backform verteilen.
  • Zum Schluss für 30 Minuten im Backofen bei 175 Grad backen.

And ready! So einfach ist der Kuchen und er benötigt wirklich nicht viele Zutaten. Bis auf die Zucchini hab ich meistens, und hoffentlich ihr auch, fast alles daheim! Jetzt bin ich auf eure Kreationen gespannt! Falls ihr etwas nach backen solltet, würde ich mich übrigens mega freuen, wenn ihr mir eure Kreation auf Insta zeigt und mich mit @hello_maike verlinkt, damit ich euch reposten kann :).

Vegane Zucchini Brownies

Wer übrigens Lust auf eine andere, etwas ungesündere Brownie Variante hat, der sollte sich mal meine Oreo-Cheesecake-Brownies anschauen (einfach aufs Bild klicken) – auch mega lecker!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Comments
Newest
Oldest
Inline Feedbacks
View all comments
Marie

So guuuut!

Mein Freund empfindet Zucchini auch als “böse Gurke” und hält sich davon fern, aber Dein Rezept klingt sehr lecker.
Liebe Grüße
Nancy 🙂

Das sieht mega lecker aus, probiere das Rezept garantiert mal aus. LG Romy

Die sehen ja richtig lecker aus!
Liebe Grüße!

Mmmmmmh, die sehen aber gut aus! Yummi! Und die Zucchini macht es mit Sicherheit richtig schön saftig.
Einen wunderschönen Sonntag wünscht dir Pamela vom pamelopee-Blog

Tina

Lecker!

Martin

Die sehen köstlich aus 😍

Lisa Marie

Ohh sehen die gut aus! Gleich mal bei Pinterest gespeichert!😎

Vielen Dank für das Rezept! Die werde ich auf jeden Fall auch mal ausprobieren!