Rezepte

Pink Ombrè Cake – Happy Birthday!

Hallo ihr Lieben! (^.^)/
Heute ist es soweit – mein Blog feiert seinen 5. Geburtstag! Natürlich sind 5 Jahre nicht die Welt, aber im Internet Zeitalter ist das eine laaaange Zeit! Da ich mit euch ja schon die ganze Woche feier, fande ich, dass zum Gbeurtstag und zu einer Feier eines nicht fehlen darf: Die Geburtstagstorte!

Ombè Cakes finde ich ja immer besonders schön! Doch für mich sahen sie immer unglaublich schwer zu machen aus. Also habe ich mich mal auf die Suche nach einem einfachen Rezept gemacht. Einfach luftigen Teig mit Creme und Frosting verbinden und schon gehts einfacher als gedacht!

Und dem ganzen werden noch Blümchen aufgesetzt und schon sieht die Torte noch schöne aus. Die Blümchen sollte man aber nicht mitessen, so ein leichtes Rosenaroma passt einfach nicht zur Himbeere ;).

Himbeer-Ombrè-Cake 
Ihr braucht dafür (18cm Springform)
Kuchenteig 
✔ 4 Eier
✔ Prise Salz
✔ 80 g Butter
✔ 150 g Zucker
✔ 1 Pck. Vanillezucker
✔ 1/2 Fläschlein Bitter-Mandel-Aroma
✔ 100 ml Milch
✔ 200 g Mehl
✔ 1 Pck. Backpulver
Himbeer-Creme-Füllung
✔ 40 g frische Himbeeren
✔ 50 g Zucker
✔ 200 g Frischkäse
✔ 1 Pck. Gelantine Fix
✔ 100 g Mascarpone
Ombre-Überzug
✔ 1 Pck. Sahne
✔ 150 g Mascarpone
✔ 150 g Frischkäse
✔ 100 g Zucker
✔ 1 Pck. Vanillezucker
✔ Pinke Lebenmittelfarbe
ZUBEREITUNG


Für den Teig:
1. Die Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen. Beim Aufschlagen eine Prise Salz dazu geben.
2. Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in einem anderem Behälter so lange verrühren, bis sich alles zu einer Masse verbunden hat. Das Eigelb hinzugeben und danach das Bitter-Mandel-Arome unterrühren.
3. Das Mehl in einem 3. Behälter zusammen mit dem Backpulver vermischen und nach und nach unter die Butter-Zucker-Masse einrühren. Die Milch zum Schluss dazugeben und den Eischnee vorsichtig mit einem Löffel unterheben.
4. Den Teig in 4 gleiche Teile im vorgeheizten Backofen bei knapp 200°C für 20 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Am besten macht ihr es nacheinander, wenn ich nur eine Springform habt. Danach lasst ihr alles gut auskühlen.
Die Himbeer-Creme
1. Himbeeren zusammen mit dem Zucker auf dem Herd kurz aufkochen lassen und mit eine Gabel immer wieder umrühren und die Himbeeren zerkleinern, bis sich der Zucker gelöst hat.
2. Den Frischkäse zusammen mit dem Gelantine Fix verrühren und die Mascarpone unterrühren. Zum Schluss noch die abgekühlte Himbeer-Mischung dazu mischen.
3. Nun verteilt ihr die Himbeer-Creme auf die 3 Torten-Boden (einer muss übrig bleiben!) und stapelt das ganze vorsichtig aufeinander. Das ganze kommt dann in den Kühlschrank.
Ombre-Überzug
1. Die Sahne steif schlagen und Mascarpone, Frischkäse und Zucker & Vanillezucker dazu geben und vermischen. Die Masse in 3 Teile aufteilen, wobei eine Masse etwas mehr haben sollte (weiße Farbe). 2. Die anderen beiden Massen mit Lebensmittelfarbe so einfärben, dass eine Masse eine etwas dunklere Farbe hat.
3. Nun Die Törte von unten an erst mit der weißen Creme von oben nach unten bestreichen, dann die mittlere Schicht und dann die dunkelste, untere Schicht auftragen.
4. Für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und dann gleich servieren.

Tada, und da ist das gute Stück schon! Ich empfehle euch übrigens wirklich die kleinere Springform zu nehmen, da der Kuchen schon eine ziemliche Kalorien-Bombe ist und eure Gäste werden vermutlich nur ein Stück schaffen, hihi 🙂 Außerdem ist auch das Risiko Größer, dass die Torte etwas zusammenfällt, wenn sie größer ist. Ach ja: Und plant auf jeden Fall schon eine Menge Zeit ein, wenn ihr den Kuchen machen wollt! Er ist einfach, nimmt aber viel Zeit in Anspruch.
Ansonsten seid ihr natürlich alle eingeladen auf ein Stück Kuchen! 🙂

Habt ihr euch schon mal an einen Ombè Kuchen gewagt?

 

17 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.