Werbung, unbeauftragt

Hallo Hallo :]
In letzter Zeit hab ich im Internet, vor allem bei Etsy, mal wieder nach schönen Nähideen geschaut! Ich liebe diese Seite so, sie zeigt immer so schöne Sachen an, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte! Hier und da gab es ein paar Eulen, da auch mal verschiedene Kissen und ab und zu schaute mich auch mal ein Fuchs auf dem Bildschirm an. Da ich euch mein Fuchs DIY aber schon vor 7837635612 Jahren gezeigt habe (hier) und die Füchschen auch langsam so oft vermarktet werden wie Eulen inzwischen (alles gut und schön, aber langsam nervts^^), habe ich mir gedacht, dass ich euch eine “Mini”-Nähanleitung für den süßen Waschbär gebe :]

 

Nähanleitung Waschbär aus Filz

 

  • Drucker
  • Papier
  • Stifte
  • Füllwatte
  • Filz (weiß, schwarz, rosa und grau)
  • Nähmaterial: Nadel, passender Faden
  • Stoffkleber 

 

What to do?

1. Druckt euch am besten das Bild unter hier ↓ aus und schneidet euch den Umriss aus. Nun auf den grauen Filz legen und die Siluette abzeichnen. Wenn ihr das getan habt, könnt ihr den Waschbär zerschnibbeln. Erst den Bauch rausschneiden, dann die Ohren (Gott, hört sich das krank an..) und legt das immer schön auf euren Filz, zeichnet es ab und schneidet es aus, bis ihr alle Teile zusammen habt.

2. Nach dem Ausschneiden kommt es nun darauf an, ob ihr a) faul seid oder b) nähbegeistert. Im Fall a) rate ich euch nun den Kleber in die Hand zu nehmen und alles, was auf den vorderen Teil des Waschbäres gehört anzukleben. Im Fall b) nehmt ihr Nadel und Faden in die Hand und näht alle losen Teile erst einmal am vorderen Teil des Waschbäres fest. 😀

3. Wenn ihr mit Schritt a) oder b) fertig seid, geht es (wieder) ans nähen. Einfach den vorderen und hinteren Teil zusammen nähen, eine Öffnung für Schwanz und Füllwatte freilassen, Schwanz einnähen und mit Füllwatte ausstopfen, und dann einfach das ganze zu nähen. :]

 
FERTIG!
 

Hach, schwer ist das ganze wirklich nicht. :] Wenn ihr ein Bild von etwas seht, was ihr nähen wollt, könnt ihr das eigentlich grundsätzlich immer so machen. Einfach das Bild ausdrucken (möglichst drauf achten, dass das zu Nähende frontal fotografiert wurde) und dann eure Vorlage selbst zusammen schnibbeln. Manchmal hat man auch Glück und es gibt sie direkt zum ausdrucken.
Andererseits gibt es auch Tage, wo ich höchst kreativ bin und mir dann meine Vorlage einfach selber zusammen bastel. :]

Ich glaube manche Menschen fragen sich dann spätestens an dieser Stelle: “Und wozu?” Also meine erste Rechtfertigung ist ja, dass es niedlich aussieht 😛 Bei mir hat es aber meistens noch einen anderen Hintergrund, nämlich, dass ich die Sachen gerne verschenke. :] Ein Freund liebt es Eis zu essen und hat damals von mir ein genähtes Eis geschenkt bekommen :] (siehe hier-achtung, auch 3672738 Jahre alt)

Ach ja und ich glaube ein Waschbär macht “maaew”^^
 

Jetzt würde ich mich dafür interessieren, wozu ihr näht? Aus Freude an der Sache selbst, Spaß am erschaffen oder einfach nur anderen Freude machen? :]

Categories:

Tags:

28 Responses

  1. wie cool. Ich nähe Waschbären immer für meine Schwester. Wir haben uns als Kinder gestritten und ich hab vor Wut ihr Waschbärposter von der Wand gerissen. Als Entschuldigung erhält sie seit 10 Jahren immer zu Feiertagen etwas "waschbäriges" 🙂 Von Kissen, über Kuscheltiere bis hin zu einfachen Dekowaschbären.

  2. Der Kleine sieht wirklich schnuckelig aus 🙂
    Ich selbst nähe einfach aus Spaß Sachen selbst zu machen. In der nächsten Zeit will ich mich mal an Kissenhüllen mit Reisverschluss probieren und hoffe danach damit mein Bett schmücken zu können. Bin selbst noch absoluter Nähanfänger und freue mich umsomehr, wenn irgendwas schönes an der Maschine entsteht 🙂

  3. Endlich mal wieder so ein Beitrag!
    Ich bin schon ewig Leser von deinem Blog und früher hattest du viel mehr solche Beiträge. Im Moment ist es mir leider zu viel gesponsertes Zeug….ich muss sagen ich zwischendurch schon dran gedacht dir zu "entfollowen", aber damit hast du mich wieder an der Angel 😉
    Bitte nen bisschen Back to the roots

  4. Der is ja total niedlich! Diese Knopfäuglein, herzallerliebst ♥
    Tja ich würde gern auf die Frage antworten aber bisher kam ich noch nich zum Nähen… Ich habe seit Jahren eine tolle Nähmaschine im Schrank stehen aber traue mich nicht dran. Aber in dem Jahr wo ich jetzt zu Hause in Elternzeit bin, wollte ich mich definitiv mal rantrauen!!
    Liebe Grüße 🙂

  5. Das ist ja süß! Ich finde auch dass Eulen und Füchse mittlerweile zu viel zu sehen sind! Ich habe überlegt ob ich mal eine Katze aus Filz mache aber in Form einer Handyhülle 🙂 Habe noch nie mit Filz gerbeitet aber ich möchte es mal probieren 🙂
    xx Lolo

  6. Oh wie süüüß!
    Ich nähe gar nicht 😀 In der Grundschule mussten wir mal eine Tasche nähen – das hat dann mein Banknachbar für mich gemacht und ich habe ihm bei dem Metallbaukasten geholfen.

  7. Ein richtig knuddeliges Kerlchen mit schwarzer Maske (^___^) – dazu fällt mir nur folgendes Zitat aus der Serie "Die Simpsons" ein :
    (Nelson) – ich bin kein Waschbär, ich bin der Lone Ranger! xD
    Ich denke Du solltest das Kerlchen Nelson nennen :D!!!

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

  8. er ist sooo süß *_*
    ich glaube, wenn man bei den Augen Knöpfe rannäht würde es vllt auch gut aussehen, aber ich weiß nicht wie groß deiner jetzt geworden ist 😮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.