Travel

24 Stunden in Antwerpen

Werbung, unbeauftragt

Antwerpen – die berühmte Stadt in Belgien. Oder nicht? Zu mindestens ich hatte absolut kein Bild im Kopf, als wir das erste mal überlegten dort einen spontanen Kurztrip zu verbringen. Und was soll ich sagen? Das klein Städtchen (das gar nicht mal so klein ist!) hat wirklich seinen Charme!

Da wir eigentlich nur auf Zwischenhalt in Antwerpen waren, hatten wir nur knappe 24h Stunden um unsere Zeit rum zu bekommen – ich war mir ziemlich sicher, dass das reicht. Im Nachhinein bin ich schon fast ein bisschen traurig, dass wir nicht länger waren und werde Antwerpen auf jeden Fall nochmal einen Besuch abstatten! Trotzdem hab ich für euch mal meine besten Tipps für einen 24h Besuch zusammengeschrieben:


ANREISE

Die Anreise nach Antwerpen kann man eigentlich gestalten wie man möchte. Theoretisch habt ihr 3 gute Möglichkeiten:

  • Mit dem Auto: Klar, die einfachste und unabhängigste Möglichkeit irgendwo hinzukommen ist mit dem Auto. Ob eigenes oder Mietwagen (aufpassen mit den Tarifen im Ausland!) ist dabei egal. Was ihr dabei beachten solltet: Die unheimlich teuren Parkkosten in Antwerpen. Es gibt nahezu keinen kostenlosen Parkplatz und wenn ihr im Parkhaus parkt, seid ihr eben mal 18€ los. Auch bei Hotels kann das ziemlich teuer werden.
  • Mit dem Bus: Ich persönlich hatte auch in Erwägung gezogen mit dem (Flix)Bus nach Antwerpen zu reisen. Wie gut das funktioniert, kommt natürlich auf eure jeweilige Position in Deutschland an, aber einige Anbieter haben sogar Übernachtfahrten. Nicht unbedingt bequem und vermutlich dauert es auch länger statt dem Auto, aber es ist entspannter und ziemlich günstig. (Ihr müsst auch keine teuren Parkkosten einplanen!)
  • Mit der Bahn: Meiner Meinung nach die entspannteste, aber auch teuerste Variante um nach Antwerpen zu kommen. Immerhin müsst ihr keine Parkkosten bezahlen und kommt gleich direkt in der ersten und mit schönsten Sehenswürdigkeit überhaupt an.

Für unsere Übernachtung in Antwerpen hatte ich eigentlich nach einem schicken Airbnb in der Altstadt Ausschau gehalten. Da leider keines mehr verfügbar war haben wir uns dann doch ein Hotel in der Nähe des Bahnhofs genommen. Lasst euch hier nicht verwirren: Bei Google Maps sieht es so aus, als ob der Bereich vom Bahnhof/Zoo schon lange nicht mehr Innenstadt wäre. Es ist zwar keine Altstadt mehr, aber ihr seid trotzdem genau noch im Trubel der zentralen Stadt – Essen, Shoppen, Trinken – alles ist hier dennoch möglich.

ÜBERNACHTEN


SAMSTAG

Mit Anreise waren wir am Samstag ca. gegen 13 Uhr in Antwerpen. Mit Parkplatz finden, einchecken und Zimmer beziehen waren wir dann 14 Uhr start bereit uns die Stadt endlich anzuschauen. Ich hatte einiges auf dem Plan und war schon beim Eintritt in die Altstadt mehr als überrascht, welchen Charme sie versprüht.

1. Grote Markt
Am besten fängt man mit dem Grote Markt an. Hier zeigt sich Antwerpen gleich von Beginn an von seiner besten und wohl auch bekanntesten Seite. Hier gibt es neben der Liebfrauenkathedrale und einer Reihe von historischen Gebäude auch so einiges zu betrachten. Den Besuch in der Liebfrauenkathedrale heben wir jedoch für Sonntag auf und wir schlendern weiter durch die Stadt und entdecken kleine Geschäfte.

2. Exotischer Markt
Da man nach einer langen Autofahrt (oder Zugfahrt, je nachdem wie ihr anreist) natürlich erst einmal etwas zu Essen braucht, würde ich euch raten euch auf dem exotischen Markt umzuschauen. Er ist bis 16 Uhr geöffnet und bietet eine kleine kulinarische Reise rund um die Welt.
Leider haben wir es verpasst uns dort umzusehen, worüber ich mich super ärgere. Am liebsten hätte ich nämlich den Marokkaner vor Ort ausprobiert – der soll genial sein!

3. Kleine Läden in der Kloosterstraat
Weiter gehts ein bisschen shoppen. Da wir nicht nach Antwerpen gekommen sind um in die typischen Einkaufsläden zu gehen, die wir zu Hause auch haben, schicke ich euch direkt weiter zur Kloosterstaat. Hier gibt es neben vielen Vintage Läden auch einige Interior Läden die garantiert euer Herz erobern.
Sehr zu empfehlen sind YOUR und auch der YAY Concept Store. Aber schaut euch ruhig noch weiter um, es gibt viele weitere zu entdecken!

4. Hafen
Ganz nah an der Kloosterstaat befindet sich der Hafen von Antwerpen. Falls ihr richtig schönes Wetter habt, soll man hier wunderbar den Sonnenuntergang genießen dürfen. Bei uns war es leider eher so grau. Aber so hatte ich mehr Zeit in den Läden zu stöbern 🤷🏼‍♀️.

Wenn ihr nun nach einem anstrengendem und vermutlich schnellen Tag jetzt merkt, dass Antwerpen doch viel mehr zu bieten hat, als ihr ursprünglich dachtet, dann geht es euch nun wie mir damals. Am besten ihr schlendert nochmal durch die Stadt zurück zu eurem Hotel, trinkt dabei oder zwischendurch ein belgisches Bier und macht euch Pläne für den nächsten Tag. Es gibt noch viel zu sehen!

Hafen Antwerpen
Concept Store Antwerpen
Concept Store Antwerpen
Concept Store Antwerpen

SONNTAG

Zum Sonntag bleiben, wie auch in vielen anderen Städten Europas, die Türen von den Geschäften zu. Aber macht ja nichts, die haben wir gestern schon alle abgekramt. Heute widmen wir uns ein wenig Kultur. Auf dem Plan stehen nun endlich vorrangig die Liebfrauenkathedrale sowie der wunderschöne Bahnhof von Antwerpen. Aber schneller als du schauen kannst sind die 24 Stunden in Antwerpen auch schon wieder vorbei.

1. Vogelmarkt: Beginnen wir aber erstmal mit einer anderen Art Kultur den Tag: Nämlich mit dem Vogelmarkt. Anders, wie der Begriff selber verspricht, gibt es hier glücklicherweise nicht nur Vögeln, sondern auch von Blumen über Schmuck oder Antiquitäten einfach alles.

2. Bahnhof: Nein, wir wollen noch nicht abreisen, aber der Bahnhof ist auf jeden Fall einen gesonderten Besuch wert. Wenn man dort nicht eh unbedingt ankommt, dann sollte man sich vor allem die wunderschöne Eingangshalle nicht entgehen lassen. Der Bahnhof selbst wurde vor ein paar Jahren auch mal zum 4. schönsten Bahnhof der Welt ernannt – also nicht entgehen lassen.

3. Liebfrauenkathedrale: Endlich nun geht es weiter zum Herzstück Antwerpens. Inzwischen haben wir die riesige Kirche schon einige Male von außen bewundern dürfen, aber auch von innen macht sie einen gigantischen Eindruck. Achtung, die Kirche macht am Sonntag erst um 13 Uhr auf – also nichts für Frühaufsteher.

4. Sint Annatunnel: Um nochmal einen neuen Blick auf oder besser gesagt unter die Stadt zu erlangen ist der Sint Annatunnel noch ein spannendes Highlight. Hier gibt es neben hölzernen Rolltreppen einen 572 Meter langen Gang, der auf die andere Seite des Flusses führt. Von hier aus hat man einen netten Blick auf Antwerpen, jedoch ist der Tunnel selbst ein größeres Erlebnis.

Straße zur Liebfrauenkathedrale
Sint Annatunnel
hölzerne Rolltreppen in Antwerpen
Frühstück Antwerpen

ALTERNATIVE: Absoluter Regentag

Ja, die Stadt kann noch so schön sein, wenn das Wetter nicht mitspielen will. Für den Fall der Fäller empfehle ich euch hierbei ein ausgiebiges Frühstück (wir haben das bei Le Pain Quotidien gemacht), einen Muesumsbesuch (hier gibt es wirklich einige!) oder auch eine Führung durch Antwerpens Katakomben. Hier sollte man aber schon etwas im voraus buchen. Wenn der Wettebericht also schlechtes Wetter ansagt am besten schon einplanen!

ESSEN: Bevor ich es vergesse: Ohne Essen geht natürlich gar nichts. Aber für Antwerpen kann ich euch nur 2 gute Tipps geben:

1. Esst Pommes bei Frites Atelier.
2. Lasst euch überraschen!


Denn es gibt so viele kleine Läden und Restaurants die sich garantiert über Besucher freuen. Leider konnten wir in den wenigen Stunden nicht annähernd so viel essen, wie es schöne Möglichkeiten gab. Aber Pommes (bei Frites Atelier & Fritkot Max) sowie Waffeln (Bubble Waffle Café) waren Pflicht.

Frites Altelier Antwerpen
Oreo Bubble Waffle Antwerpen
Chickpea Antwerpen

Ein Wochenendtrip nach Antwerpen kann also wirklich ein tolles Erlebnis werden. Wer jedoch sogar eine Woche Zeit hat, kann nicht nur die Stadt selber erkunden, sondern von Antwerpen aus schnell und günstig ebenso nach Gent und Brüssel fahren. Abends geht es dann wieder zurück um im etwas günstigerem Antwerpen zu übernachten.

Seid ihr schon mal in Antwerpen gewesen? Welchen ultimativen Tipp habe ich eurer Meinung nach vergessen?

7 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.