Werbung, PR-Sample*

 

Hallo ihr Lieben 🙂
Heute bin ich mit dem 2. Adventssonntag dran und ich zeige euch ein wunderbar einfaches und schnelles Rezept für Tassenkuchen (auch Mikrowellenkuchen genannt) und dazu gibt es dann noch eine Kleinigkeit zu gewinnen! Alles Sachen, was man für einen schönen Adventssonntag braucht: Süßes und was für sich selbst! <3 🙂

 

Bratapfel-Zimt Tassenkuchen

Ganz zum Thema Weihnachten und schöne Adventstage zeige ich euch heute ein super schnelles Rezept für den kleinen Hunger zwischendurch. Wenn Sonntags keine Geschäfte geöffnet sind und keine Schokolade im Haus ist, aber dafür ein Ei, etwas Mehl, Milch und Zucker, dann könnt ihr es euch auch so schmecken lassen! :3
 

 

Ihr benötigt:
 
 4 EL Mehl
 1/4 TL Backpulver
 1 Prise Salz
 4 EL Vanillezucker
 30g Butter
1 Ei
1/4 Apfel
 eine Prise Zimt
 

Zubereitung


1. Ihr nehmt eine große Tasse und legt die Butter hinein. Für 1 Minute in der Mikrowelle schmelzen lassen. Legt vorher einen Teller auf die Tasse, die Butter kann nämlich anfangen zu spritzen. Achtet Allgemein bitte drauf, dass ihr Mikrowellenfeste Tassen benutzt!

2. Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Zimt und Salz vermischen.
3. In der Tasse mit der Butter nun das Ei hinzugeben. Alles gut verrühren. Danach das Mehl in 4 Portionen unterrühren – bis eine klebrige Masse entstanden ist.
4. Nun den Apfel kleinschneiden und vorsichtig unterrühren.
5. Die Tasse mit dem fertigen Teig stellt ihr nun in die Mikrowelle (nun keinen Teller drüber legen!) und für ca. 3 Minuten auf mittlerer Stufe (600 Watt) hineinstellen. Wenn ihr merkt, dass der Teig schneller oder langsamer fertig ist, dann einfach früher hinaus nehmen oder noch eine Minute reinstellen.

UND NUN: Schmecken lassen!

Wie versprochen soll es ja für euch noch etwas schönes zu gewinnen geben! 🙂 Und zwar gibt es für euch heute 2 bebe Sets*, die mir von bebe freundlicher Weise zur Verfügung gestellt wurden! 🙂 Ein Set für die jüngeren und eins für die “älteren” ;).

Mitmachen könnt ihr üblicher weise wieder mit dem Raffelcopter Widget – dieses erklärt euch auch genau, was ihr machen könnt um Lose zu sammeln 🙂 Viel Glück!

a Rafflecopter giveaway

Habt ihr schon mal Tassenkuchen ausprobiert? Und was esst ihr am liebsten in der Weihnachtszeit?

Categories:

77 Responses

  1. Habe in letzter Zeit einige Tassenkuchenrezepte gesehen, aber immer noch keinen gemacht.
    Irgendwann werde ich das aber auch mal testen, deiner schaut sehr lecker aus 🙂

  2. Ui, ein tolles Rezept 🙂 Da muss ich morgen nur noch schnell Äpfel holen, dann mach ich das gleich mal nach! Bis jetzt habe ich glaub ich nur 1 oder 2 Mal Tassenkuchen gemacht, aber gerade weil's eigentlich ne tolle Sache ist (Ich sag nur: Kuchen, ohne einen kompletten backen zu müssen? Immer her damit) muss sich das dringend ändern 🙂

    Liebe Grüße am 2. Blogger-Kommentier-Tag
    Nathalie

  3. Ohh das Tassenküchlein sieht ja total süß aus! Einfach zum Anbeißen! 🙂
    Ich habe das noch nie ausprobiert, backe immer nur "normale" Kuchen, damit meine Familie auch noch was abbekommt 😀

  4. Also Tassenkuchen sind sehr praktisch, da sie schnell funktionieren und das muss so sein zwischen Uni- und Arbeitsstress. Ich habe vor kurzem erst einen Tassenkuchen probiert und auch diesen schon ausgetestet. War echt spitze! Daumen hoch 😀 lg Helene Cikanek

  5. Diese Frage ist schnell beantwortet:

    SCHOKOLADE 😀
    Meine zweitliebste "Speise" im Winter ist ein leckerer Crèpe mit Banane und Nutella ♥
    Was isst du denn am liebsten in der Weihnachtszeit?

    Liebe Grüße von Elli 🙂

  6. Tassenkuchen ist sooooo toll <3
    Ich selbst esse *ähem*räusper* eigentlich alles ganz gerne 😀
    Aber keine Schokolade mit Schnaps das ist bäh…
    aber seien wir ehrlich: am besten ist doch immer noch der rohe Keksteig ;D

    Liebe Grüße
    Mary

  7. Hm… Tassenkuchen habe ich bis jetzt noch nicht ausprobiert, nur Muffins, aber ich hab mir vor Kurzem ein Tassenkuchenbackbuch gekauft. Sollte ich unbedingt mal ausprobieren.
    In der Weihnachtszeit esse ich eigentlich am liebsten Lebkuchen. Einfach lecker und geht schnell und mit dem Rezept meiner Oma ist er auch noch fluffig wie ein richtiger Kuchen. ^^

    Lg, neX

  8. Hmhmm, viel Plätzchen, Lebkuchen, Mandarinen, Apfel&Zimt-Mischungen, Weihnachtsmarktessen, Marzipan, unddd uhhh langsam werde ich rund 😀 hehe
    Liebe Grüße und einen schönen Abend, maackii

  9. Einen wunderschönen 2. Advent!
    Am liebsten esse ich in der Adventszeit Schokolade! Die Versuchung ist ja auch größer als sonst. 🙂
    LG
    Daria

  10. Guten Abend,
    nächste Woche werde ich das Rezept mal ausprobieren, habe nämlich noch keinen Tassenkuchen gegessen wäre aber mal gespannt wie es schmeckt 🙂
    In der Adventszeit esse ich sehr gerne Spekulatius mit Milch und Lebkuchen.
    Liebe grüße
    Liz

  11. Huhu,

    mal wieder ein tolles Gewinnspiel.
    Tassenkuchen habe ich noch nicht ausprobiert, obwohl ich hier noch 2 Backmischungen dafür habe xD Muss ich demnächst mal ausprobieren 🙂
    Esse zu Weihnachten am liebsten Gewürzspekulatius (gekauft) oder Nußecken (selbstgemachte). Und auf dem Weihnachtsmarkt freue ich mich immer über Reibekuchen, Poffertjes und / oder gebrannte Mandeln 😉

    Liebe Grüße,
    Laura

  12. Ui, das ist ja ein tolles Tassenkuchenrezept <3
    Ich hab vor kurzem meinen ersten gemacht und war total begeistert vom köstlichen Ergebnis – hat geschmeckt wie ein Brownie: Schoki mit Schoki^^
    Aber auch dein Kuchen klingt sehr lecker und den werd ich gern mal ausprobieren =)
    In der Adventszeit ess ich am Liebsten Lebkuchen, Plätzchen und Braten 😀

    Wünsche dir noch einen schönen 2 Adventssonntag!

    LG

  13. Huhu,
    ich liebe Plätzchen (mit Schokolade) und Kinderpunsch (oder Glühwein, aber nur, wenn er nicht so fies süß ist). Und Raclette, Fondue… diese Klassiker halt 🙂
    Schöne Grüße!

  14. Einen schönen 2. Advent 🙂

    In der Adventszeit esse ich am liebsten Plätzchen. Keine bestimmte Sorte – einfach Plätzchen. Es gibt einfach so viele verschiedene, die allesamt super schmecken.
    Liebe Grüße
    Christine 🙂

  15. Hallöchen!
    Tassenkuchen habe ich jetzt schon öfter ausprobiert 🙂 Und die Ergebnisse reichten von superlecker bis katastrophal xD Da sich der Aufwand dafür aber echt in Grenzen hält, ist das alles halb so schlimm 😉 Deine Variante werde ich auf jeden Fall auch noch ausprobieren :3
    Am liebsten esse ich Lebkuchen und Zimtsterne in der Weihnachtszeit – Gut für die Figur ist das zwar nicht gerade, aber dafür futtert man's ja nur einmal im Jahr 🙂
    Liebe Grüße und noch einen wunderschönen zweiten Advent
    Christina ♥

  16. Hmm, der Tassenkuchen sieht wirklich lecker aus, den werde ich wohl auch irgendwann einmal ausprobieren müssen 🙂
    Ich esse in der Weihnachtszeit am Liebsten Lebkuchen, egal in welcher Form. Ob Dominosteine, Lebkuchen mit Füllung oder mit Nüssen, ich kann mich da nur schwer entscheiden.
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent wünsche ich dir 🙂

  17. Ho Ho Ho,

    in der Adventszeit ess ich am aller Liebsten Keksteig *omnomnom*
    Dein Rezept kommt ganz schnell zum Einsatz, doch für heute fehlt mir leider das Ei :

    Weihnachtliche Grüße,
    Maike

  18. huhu, bisher kannte ich nur Tassenkuchen mit Schoko, die Variante klingt toll, werde ich ausprobieren!
    Viele Grüße und einen schönen zweiten Advent,
    Steffi (charon3st at gmx.net)

  19. Ich liebe Mikrowellen-Tassenkuchen! Ich mache mir auch oft einen, wenn ich sonst nichts zum Kaffee daheim hab =)
    In der Weihnachtszeit hab ich am liebsten warme Dinge, sei's nun Maroni und Bratkartoffeln oder eben mit wärmenden Gewürzen wie Zimt und Vanille ♥

    Liebe Grüße,
    MissXoxolat

  20. Ganz eindeutig: Plätzchen. <3
    Dicht gefolgt von Stollen und anderen Weihnachtstypischen Süßigkeiten. :3
    Außerdem freu ich mich jetzt schon auf die Ente, die es Heiligabend geben wird.
    Liebe Grüße & einen schönen 2. Advent

  21. Hi, am liebsten esse ich Schokolade in der Adventszeit. Ich liebe die Schokolebkuchen, aber da muss ich leider wegen einer Weizenunverträglichkeit drauf verzichten. Daher eher dann nur Schoki 🙂
    Wahlweise dann auch Schokofrüchte auf dem Weihnachtsmarkt oder Maronen! Ö.Ö

    Liebe Grüße,
    und einen schönen 2. Advent

  22. In der Adventszeit esse ich am liebsten Lebkuchen, in allen möglichen Variationen 🙂

    Aber das Rezept mit den Schokotassenkuchen werde ich aufjedenfall auch bald ausprobieren 🙂

    liebe grüße
    Meli♥

  23. Hab schon mal einen Schokotassenkuchen ausprobiert. So richtig lecker war er aber nicht. In der Mikrowelle war er total groß, über die Tasse hinaus. Als ich ihn herausgenommen habe, ist alles zusammengesackt und der obere Teil war nicht so lecker. Die unteren 2/3 haben aber nach Schokokuchen geschmeckt 🙂

    Dein Rezept werde ich auf jeden Fall testen!

    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent
    Razi

  24. Guten Morgen ;o)
    Das klingt total lecker, vor allem finde ich´s klasse, da es kein "klassischer" Mikrowellenkuchen mit Schoki ist, gleich mal gemerkt!
    In der Adventszeit esse ich super gern Lebkuchen überzogen mit Vollmichschokolade und wunderbar fluffig weich, hach….
    Und genauso wie Rosarotes Kaninchen (siehe Kommentar weiter oben) liebe ich Schmalzkuchen, herrlich lecker! Wobei ich danach wegen des Puderzuckers immer ein weißes Lätzchen auf dem Mantel habe, na ja…
    Ich würde ja gern das Set für die "Älteren" gewinnen ;o)
    Lieben Gruß und einen schönen 2. Advent!
    Janine

  25. Guten morgen 🙂
    den Tassenkuchen werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    ich esse am liebsten Zuckerwatte und Weihnachtsgebäck aller Art hihi.

    schönen zweiten Advent noch!
    lg
    elma

  26. Hey 🙂
    Ich liebe in der Adventszeit besonders Schmalzkuchen auf dem Weihnachtsmarkt (Ich glaube aber, nur Norddeutsche können etwas damit anfangen, für andere hört sich das mega eklig an 😀 ). Deinen Kuchen muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂
    Einen schönen Adventssonntag dir, Rosarotes Kaninchen

  27. Hallo,
    ja so einen Kuchen habe ich auch schon mal ausprobiert. In der jetztigen Zeit liebe ich Maronen- vor allem seit es die auch in einigen Supermärkten zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.