Rezepte

Curry Bananen Brot zum Muttertag

“Am 8. Mai ist Muttertag” – den Satz werdet ihr sicherlich in der letzten Zeit öfters mal gehört haben. Schließlich bekommen wir wieder Mails von unseren Blumenversand unseres Vertrauens. Natürlich freut sich sicher auch jede Mutter über ein paar hübsche Blümchen – doch ich hab noch eine andere Idee, was Mütter glücklich machen kann: Sich um nichts zu kümmern. Denn schließlich liegt sonst immer eine große Verantwortung auf ihnen.
Daher doch einfach mal den Tag mit einem richtig schönen Frühstück oder Brunch starten. Man steht natürlich frühs auf, bereitet alles vor und überrascht, soweit es geht (mütterlicher Instinkt) natürlich mit einem schönen selbst gemachten Frühstück.

Und wenn ich selbst gemacht meine, dann ist das auch so – denn selbst gemachtes, frisches Brot schmeckt einfach traumhaft. Da wir aber faule (oder auch sehr schlaue) Söhne und Töchter sind, nehmen wir natürlich ein Brot, was super einfach zu machen ist und sich wirklich außergewöhnlich anhört – nämlich ein Curry Bananen Brot in Herzform. 😉

Das Brot ist wirklich super einfach zu machen. An sich sieht es ein wenig aus wie Kuchen aber es schmeckt nicht süß, sondern ist saftig und herzhaft. Daher würde ich euch zum Brot auch frischen Frischkäse, vielleicht Honig-Senf oder Kräuter dazu raten.

Dazu benötigt ihr nur eine Brotform oder eine Sonstige und ca 1 1/2 Stunden Zeit. Davon ist das Brot aber 1 Stunde im Backofen, also keine Sorge.

 Zutaten

400g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 EL Currypulver
1 EL Salz
1 Prise Zucker
200g Banane (ungefähr eine große)
450ml Kokosmilch
Butter für die Form

 

Zubereitung

1. Mehl, Backpulver und Currypulver in eine Schüssel geben und mit Salz und Zucker mischen.
2. Banane schälen, in Stücke schneiden und mit einer Gabel klein drücken. Die Banane und die Kokosmilch zur Mehlmischung dazu geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.
3. Eine Kastenform buttern und den Teig einfüllen. Im auf 190°C vorgeheizten Backofen dann für 55-65 Minuten goldbraun backen lassen. Dann noch etwas auf einen Kuchengitter auskühlen lassen, danach in Scheiben schneiden und genießen.
Das wars schon! Wirklich ziemlich einfach 🙂 Das Brot würde ich übrigens nicht mit eine Brotschneide Maschine schneiden, da es wirklich sehr weich am Anfang ist. Einfach ein scharfes Messer nehmen – das geht genauso gut.
Ich hoffe euch gefällt das schnelle Rezept! 🙂 Was schenkt ihr denn euren Müttern zum Muttertag? 🙂

 

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.