Fashion

Hippes Reykjavik

Werbung, PR-Sample* 

 

Ich habe euch ein neues Outfit versprochen, also kommt es auch. Diesmal ganz exklusiv aus Reykjavik :). In der wunderschönen Hauptstadt Islands konnte ich es mir einfach nicht nehmen lassen ein paar schöne Bilder zu machen.
Allein die Kulissen dort sind ja schon wirklich genial – ein futuristisches Operngebäude, eine fotogene Innenstadt und zum krönenden Abschluss die Polarlichter. Ich habe mich wirklich in die kleine große Stadt verliebt.

Ihr müsst wissen Reykjavik ist so viel anders als normale Landeshaupstädte. Es ist klein, hat viele Café’s und Restaurants, kein H&M, kein McDonalds und ist dennoch hipper wie eh und je. Zudem wohnen 1/3 der Menschen, die in Island überhaupt leben,  in der Stadt. Dabei gehört sie zu den kleinsten Hauptstädten Europas.
Da mir Reykjavik (wie ihr merkt) wirklich richtig gefallen hat, wird es auch noch mal einen kleinen Guide geben. Darin erzähle ich euch wo wir geschlafen haben, was es zu Essen gab und wo man die besten Polarlichter in der Stadt sehen kann :). Falls euch noch etwas anderes interessiert, würde ich mich freuen, wenn ihr es einfach in die Kommentare schreibt!
Nun zu meinem Outfit: Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass es in Reykjavik, trotz wunderschönem Wetter, wirklich sau kalt war. Wir hatten immer zwischen 8-10 °C am Tag. Daher habe ich auch schon meine Wintersachen aus dem Schrank geholt. Selbst wenn der Mantel nicht ganz so warm aussieht, verbirgt sich in ihm übrigens doch ein kleines Wärmefeld. Da bin ich schon fast schwitzend mit ihm durch Frankfurt zum Flughafen gelaufen – natürlich nur um ein paar Gramm für mein Handgepäck einzusparen. Dabei wurde im Endeffekt nicht mal kontrolliert. Aber ehrlich gesagt hatte ich selber auch nicht erwartet, dass er so warm ist!
Aber wieder zurück zum Outfit. Ich hatte diesmal richtig Lust auf etwas Simples, Einfaches und doch irgendwo hippes, wie Reykjavik selbst eben ist. An unserem ersten Tag in der Stadt haben wir  richtig viele Leute gesehen, die mit kaputten Hosen rumliefen. Eine lässige Mütze dazu und schon schien der Hauptstadt-Stil gefunden zu sein. Dazu den warmen Mantel, ein paar Accessoires, wie mein Oversized Schal und schon war mein Look kreiert. Den Schal habe ich übrigens bei SIX Accessoires gefunden – er hat 16€ gekostet und er ist im Moment einfach mein Lieblingsstück. Selbst in Deutschland trage ich ihn schon, sobald die Temperatur ins Einstellige sinkt. Im Allgemeinen freu mich jetzt irgendwie schon total auf die kühleren Temperaturen, das bin ich von mir selbst gar nicht gewohnt. Aber es heißt ja immer: Es gibt kein schlechtes Wetter nur die falsche Kleidung ;).
Mantel: Jeans Fritz* // Schal: Six Accessoires // Mütze: TK Maxx // Hose: Primark // Schuhe: Jeans Fritz*

Hach, wenn ich die Bilder so sehe, bekomm ich schon direkt wieder Lust auf Island, aber auch Lust auf den Winter! Das hatte ich glaube ich, noch nie!


Und ihr? Freut ihr euch auf die kalte Jahreszeit? Und was zieht ihr im Moment so draußen an?


MerkenMerkenMerkenMerken

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.