Werbung, PR-Sample*

 

Na, die Fitnessvorsätze schon wieder in die Tonne geworfen, weil die Kinderriegel neben dem Laptop doch schon wieder zu verlockend waren? Außerdem war es eh regnerisch die letzten Tage, da darf man ja gar nicht ins Fitnessstudio – hat das an solchen Tagen überhaupt offen?

Jaja, so geht es mir, wenn ich daran denke, was ich mir dieses Jahr wieder vorgenommen habe – immer mehr Ausreden finden und langsam wird man da ziemlich kreativ dabei 😀
Aber Spaß beiseite, ich hab mir wirklich vorgenommen mich bewusster zu ernähren. Das heißt jetzt nicht, dass ich keine Pizza mehr esse, nie mehr Schokolade anrühre oder nie mehr zu Chips greife. Ich will das ganze nur nun bewusster tun, und nicht alles in mich hineinfressen (gut das muss auch manchmal sein!).

Daher habe ich die Woche glatt mal ein neues Rezept ausprobiert, bei dem man mal eine “gesündere” und proteinhaltigere kleine Nachspeise genießen kann. Das Rezept hab ich von fitnessguru – aber abgewandelt, da ich meistens kein Kokosöl oder Agavendicksaft im Haus habe 😀

Rezept

 Rezeptliste                    
30g Vanilla White Chocolate one Whey*

 

3 Löffel Naturjoghurt (wenn der Teig zu trocken ist auch mehr)
60g Kokosflocken
1 Löffel Öl
100g Schokolade
 
Zubereitung    
Kokosflocken,Vanilla Whey, Öl und Naturjoghurt vermischen, sodass ein recht trockener, aber zusammen hängender Teig entsteht. Rund eine halbe Stunde ins Gefrierfach stellen. Dann damit kleine Bällchen formen und wieder für 15 Minuten in den Kühlschrank. In der Zeit die Schokolade in einem heißen Wasserbad zergehen lassen. Die Kokospralinchen werden dann wieder rausgenommen, mit Schhokolade umhüllt und wieder ab in den Kühlschrank gegeben. 🙂 Wenn die Schokolade getrocknet ist, dann könnt ihr sie schnell verschlingen, hihi 🙂

Mhh, die kleinen waren an sich wirklich recht schnell fertig und haben gut geschmeckt! Bei Süßigkeiten, die “gesünder” sein wollen, habe ich immer Angst, dass sie nicht gut schmecken oder man halt merkt, dass es gesund ist – ich will was süßes und dann muss das auch so sein 😀 Bei den Kokosbällchen ist das Dank der Schokolade auch so, hihi 🙂 Lasst es euch schmecken!

Habt ihr “Essenvorsätze”? Und wenn ja was? Weniger essen, mehr gesundes essen, besser essen? 🙂

Categories:

33 Responses

  1. Ich muss sagen die sehen echt lecker aus!
    Irgendwie befriedigen mich echte Süßigkeiten allerdings besser 😀 Mit den Vorsätzen bist du auf jeden Fall nicht die Einzige… 😀

  2. Die sehen sehr, sehr lecker aus und sind in meinen Augen mal ne Sünde wert :P!
    Ich mache mir ja generell keine Vorsätze a la weniger Schokolade essen, weil ich die nie einhalten kann. Ich knicke dann schon nach wenigen Tagen ein, weil ich einfach eine Naschkatze bin und ich vor allem in stressigen Zeiten auch unbedingt mal nen Schokoriegel zwischen durch brauche. Ich versuche halt einfach es nicht zu übertreiben und gönne mir jeden Tag eine kleine Schoko Sache, somit komme ich dann auch nicht in die Gefahr den bekannten "Heißhunger" darauf zu bekommen. Pizza gibt es bei mir auch öfter mal, aber auch in Maßen und nicht mehr als 1-2 Mal im Monat. Außer es stehen jetzt unglaublich viele Feiern an, oder wir sind unterwegs, wo eine Pizza halt dann unglaublich praktisch ist.

    Danke auch für dein liebes Kommentar 😉

  3. Die sehen total lecker aus, ich werde das Rezept ausprobieren.
    Ich denke, ich mache mir jedes Jahr Essensvorsätze, oft ist es vorallem einfach den ganzen Süßkram wegessen, weil ich bin echt eine Naschkatze. Auf deftige Sache kann ich verzichten, aber von den süßen Sachen bringt mich keiner so leicht weg.

    Liebe Grüße,
    herzerbluehen.blogspot.de

  4. Ohhh die sehen echt lecker aus! Ich hab mir auch vorgenommen mehr Sport zu machen, gesünder zu essen und ein bisschen was abzunehmen. Mal schauen wie lange ich es dieses Jahr durchhalte 😀

  5. Ich denke die könnten mir wohl auch ganz gut schmecken, sehen aufjedenfall gut aus =)

    Du hast ja echt ne Menge Lacke, mir reichen schon meine knapp 40, kann leider auf meiner Arbeit keinen tragen, somit kann ich diese nur alle zwei Wochen benutzen und muss meine Nägel nach drei Tagen gleich wieder ablackieren =(
    Ein schönes Wochenende wünsch ich dir

    • Das ist Proteinpulver mit Vanille Geschmack 🙂 kannst genauso gut Zucker und Vanillezucker hineingeben, ist dann aber im Endeffekt nur noch süß und nicht mehr Proteinreich 🙂

  6. ah, dachte mir doch, dass du auch darüber bloggst ^^ Also als Gesund würde ich die Bällchen ja nicht bezeichnen, aber lecker und proteinreich scheinen sie zu sein, also genau richtig für mich. Wäre es nicht eigentlich sogar besser, Quark statt Joghurt zu nehmen? Aber das schmeckt wahrscheinlich nicht so gut…

    Hatte gestern mein erstes Training nach ca. einem Monat, ich bin immer wieder entsetzt wie schnell man abbaut! Dass ich in den 3 Wochen wieder Muskeln abgebaut hab, hatte ich schon bemerkt- aber dass mir nach 2 Minuten Training die Lunge brennen würde, hätte ich nicht erwartet. O.O
    Damit will ich dir natürlich keine Angst vorm Fitti machen, sondern nur sagen: Je länger du wartest, desto schlimmer wird es! 😉

    • Ja, so richtig "gesund" sind sie dank der Schokolade nicht 😀 aber freut mich, wenns dir gefällt 😀
      Ja ist richtig 😀 im Moment mach ich ja zu hause Sport und nach den Semesterferien meld ich mich wieder an 😀 aber der Muskelabbau geht wirklich schnell! Meine Trainerin meinte damals auch, dass nach 3 Wochen schon über die Hälfte weg ist Oo

    • jaa, ich glaube da hatten wir uns sogar schonmal drüber unterhalten =)

      Zu deinem Kommi bezüglich meiner Outfits: oooh ok, ich werde es im Hinterkopf behalten. ^.^ Ich kenne da ja zuuuufällig eine andere Bloggerin hier, die zuuuuufällig auch total super fotografieren kann. Ob ich sie mal frage, ob sie mich ab und an mal fotografiert? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.