Rezepte

Kleines, feines Muffinrezept ♥

Heute möchte ich euch mein Lieblingsrezept vorstellen, ich backe es glaub ich wirklich fast einmal pro Woche und da es so einfach und schnell geht, kann ich nicht genug bekommen. 🙂
Heidelbeermuffins
Man nehme: 250g frische Heidelbeeren
                   300g Weizenmehl
3 gestr. TL Backpulver
150g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
250ml Milch
50ml Rapsöl

Zubereitung: 1. Papiermuffinformen nehmen und ausbreiten. Tipp: Wer nur ein Muffinbackblech hat, der fettet diese ein und bestäubt sie mit Mehl.
2. Frische Heidelbeeren verlesen und waschen. Zum abtropfen erst in ein Sieb, dann auf Küchenpapier geben. Den Backofen auf 180° (Heißluft 160°) vorheizen. Tipp: Bei Tiefkühlheidelbeeren nur 200g nehmen und vorher auftauen lassen!

3. Mehl und Backpulver in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Zucker, Vanille-Zucker, Salz, Ei, Milch und Öl hinzufügen.
4.  Die Zutaten mit einem Handrührgerät mit Rührbesen in etwa 1 Minute zu einem glatten Teig verarbeiten.

5. Heidelbeeren vorsichtig mit einem Teigschaber unterrühren. Tipp: Nicht zu stark rühren, die Früchte färben sonst den Teig lila ( was natürlich auch lustig aussieht :3 ).
6. Den Teig in die Muffinformen füllen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 180° (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160° (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 30 Minuten

 

7. Die Form 5 Minuten auf einem Kucherost abkühlen lassen. Nun kann man sie nach belieben servieren. 🙂
Tipp: Dies hier ist nur ein Basis-Teig, natürlich könnt ihr auch nach belieben Bananen, Kirschen und Schokostreusel einfließen lassen. ;D

Und das ging doch supi schnell, oder? Wenn ihr sie auch mal machen wollt, und fragen habt, dann sagt mir einfach bescheid und berichtet über eure Muffins.  ♥

47 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.