Hallo ihr lieben!
Noch ein kurzes Wort von mir, bevor es los geht: Ich hab die liebe Marie von SHELIKES mal gefragt, ob sie Lust hätte einen kleinen Gastbeitrag bei mir zu veröffentlichen und da hat sie gerne zugesagt! :3 Ich danke dir liebe Marie und endlich kann auch die geniale One Pot Pasta nachmachen! 😀 – ich geier nämlich schon seit dem Instagrambild von ihr drauf 😀

Huhu ihr lieben Leser von Ekiem!
Ich bin Marie vom Blog SHELIKES
und habe heute die große Ehre  hier einen
Gastpost verfassen zu dürfen!
Als absolute Food-Liebhaberin habe ich euch ein easy peasy
und schnelles Pastarezept mitgebracht, denn Nudeln mag doch (fast) jeder oder?
;D
Das Gericht ist so einfach, das auch Kochanfänger und
Herdmuffel sicherlich ihre Freude daran haben werden!
Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachkochen!

ZUTATEN (für 2 Personen)
• 250
g Spaghetti 
• 200
g Cocktailtomaten
• 1
Zwiebel
• 2
Knoblauchzehen
• 700
ml Wasser 
• 
Basilikum frisch und getrocknet
•  Pfeffer 
•  Oregano
• Gemüsebrühe (Pulver) 
• (Chiliflocken)
ZUBEREITUNG
• 
die Spaghetti in der Mitte zerbrechen und in einen großen Topf geben
• 
die Tomaten waschen und je nach Geschmack vierteln oder hälfteln
• 
die Zwiebel würfeln, den Knoblauch direkt in den Topf pressen, wahlweise ganz
fein schneiden
• 
alle Zutaten, bis auf die Brühe, in den Topf zu den Nudeln geben und 15-20
Minuten lang kochen
•  am
Ende mit etwas Gemüsebrühe abschmecken, gut umrühren und servieren
HINWEIS
Die Nudeln sind verdammt heiß, bitte etwas
aufpassen! Spreche da aus eigener (schmerzhafter) Erfahrung…
TIPP
Wer es etwas pikanter mag, gibt noch ein paar
Chiliflocken mit in den Topf. Die Menge an Kräutern könnt ihr nach Belieben
selbst bestimmen.
• 
Guten Appetit!

Naaa, wenn das nicht gut klingt! 🙂 Ich werde es auf jeden Fall die Woche noch nachkochen! :3 Schaut für weitere tolle rezepte auch unbedingt auf >>SHELIKES<< vorbei! :3 Wie gefällt euch das Rezept? 

Categories:

Tags:

17 Kommentar(e)

  1. Das mache ich unbedingt mal nach! Ich hab oft, wenn ich zu faul war Nudeln mit kalten Cocktailtomaten gegessen. Sie einfach mitzumachen, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Super Rezept, danke!

  2. Das sieht echt gut aus! Ich werde das mal probieren 🙂 Momentan koche ich eh mehr, weil ich keine Vorlesungen habe und nicht jeden Tag in der Mensa esse, sondern nur ab und an, da trifft sich das perfekt 🙂

  3. Rezepte find ich immer gut! Gerade wenn sie so einfach nachzumachen sind. Dann ist die Motivation größer sich mal selbst in die Küche zustellen.

    ist ja komisch mit der Pinkbox, meine ist schon so ne Woche da. Aber war ja beim letzten Mal genau umgedreht, ne?

    <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.