Hayao Myazaki ist einer der weltweit bekanntesten Regisseure von japanischen Zeichentrickfilmen und mein absoluter Anime-Held. Zusammen mit den Ghibli Studios hat er einzigartige Filme gedreht und damit mehr als ein paar Menschen begeistert.
Der bekannteste Film wohl überhaupt ist Chihiros Reise ins Zauberland. Aber ich möchte euch heute meinen 1. Ghibli Film vorstellen.

Das wandelnde Schloss. 

Sofie arbeitet als Hutmacherin im Geschäft ihres toten Vaters. Als sie in der Stadt den attraktiven Zauberer Hauro kennenlernt verliebt sie sich in ihn. Doch sie wird von einer eifersüchtigen Hexe in eine 90 jährige Frau verwandelt und mit einem Fluch belegt. Sie verlässt ihre Heimatstadt und versucht in ihrem gebrechlichen Körper Hauro zu finden und den Fluch abzuschütteln. Hauro lebt im “wandelnden Schloss” – einer geheimnisvollen mechanischen Konstruktion. Sofies Liebe zu ihm wächst immer mehr doch er bemerkt sie nicht. Erst als Hauro vom König gerufen wird, das Land vor einem drohenden Krieg zu retten, wird sich entscheiden ob die Liebe es vermag den Fluch zu lösen und die Welt vor der Zerstörung zu bewahren…

Ich hoffe ich konnte Euch einen kleinen Einblick geben. 🙂
Ich wünsche euch noch einen wundervollen Tag!

Categories:

Tags:

24 Responses

  1. Hey, danke für den Lieben Kommentar & das Abonnieren <33 freue mich immer sehr wenn Mädels mein Blog gefällt!

    "das wandelnde Schloss" ist ein total schöner Film! Ich mag generell solche Film z.B. "Chihiros Reise ins Zauberland", "Königreich der Katzen" oder "Mein Nachbar Totoro". Alles sehr schöne Filme!

    Liebste Grüße

  2. Den Film hab ich nicht gesehen, aber einen anderen von dem Regisseur. Hab gerade den Namen vergessen, aber der war richtig ergreifend! In den Ferien werd ich mir dann diesen auch anschauen. Danke für den Tipp 🙂 hab schon lange keine neuen Sachen geschaut

  3. Moah! Das ist eine meiner Lieblingsfilme!!!!
    Prinzessin Mononoke, Das Könogreich der Katzen, Mein Nachbar Totoro, Das Schloß im Himmel, Ponyo, Die letzten Glühwürmchen…. ganz große Liebe!!!!!!

  4. Oh, sowas habe ich gehasst. Also ein 2-jähriges gab's bei mir noch nicht, also schon mal herzlichen Glückwunsch. 😀 Aber ich habe es schon gehasst was für den Geburtstag oder Weihnachten zu schenken, weil Geld inne Hand drücken kann man da nicht wie ich es eigtl sonst immer mache. 😀
    Ich finde meine Idee meistens zu ktschig, langweilig, zu billig oder zu teuer. 😀
    Aber ich überlege mal ein bisschen… (:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.