Werbung, PR-Sample*

Hallo ihr Lieben!
Nun ist es schon wieder 10 Tage her, seit dem ich in Frankfurt zum Blogger Event von essence eingeladen war. Wie versprochen möchte ich euch heute noch die Einzelnen Schritte kurz zeigen und euch erklären, was mir beim essence gel nails at home system* super gefällt und was ich verbesserungsfähig finde! 🙂 Bald wird es auch den Vergleichspost geben zwischen Günstig und Teuer! 🙂

Hier noch mal die Produkte, die man alle braucht und benötigt. 🙂 Das wichtigste ist natürlich die LED-Lampe. Ohne diese trocknet der unter und der Überlack nicht. Diese ist auch nicht schädlich, man sollte nur nicht direkt in das Licht schauen. Was man noch braucht ist eines der beiden Starter Sets (entweder French Nails oder Color)

  1. Starter Kit Color (oder auch French Nails) 
  2. Cleanser
  3. Primer
  4. Peel off gel base
  5. Top Coat ( oder bei dem French System: French Top Coat)
 

Kosten

 

Ekiem meint: Ich denke das Essence mit dem Gel System die preisgünstigsten auf dem Markt sind! Das Starter Set kostet 9,95€ und die LED-Lampe, 25,95€. Das heißt rund 35€ für ein Gel Set! Wenn man den Preis Beispielsweise mit dem Sensational Starter Set vergleicht (69,99€) und Anny LED Set (150€) kommt man deutlich billiger weg!
Das positive ist auch, dass man nicht noch extra einen speziellen (und meist teureren) Lack kaufen muss, sondern man kann einfach seine Lacke, die man daheim hat benutzen. // Essence empfiehlt aber ihre Essence Lacke, da sie nur da ihr System getestet haben. Ob man theoretisch auch bei den anderen Systemen normalen Lack benutzen kann, lasse ich hierbei außen vor. 😉

Fazit: Super Preis-Leistung-Verhältnis! 5 von 5 Punkten!

 

Benutzung

Ekiem meint: Das System ist wahrlich gut überdacht! Zu erst einen Peel Off Base Coat auftragen, 60 Sekunden unter die Lampe, Farblack auftragen und trocknen lassen, zum Schluss Top Coat auftragen und wieder 60 Sekunden unter die Lampe. Natürlich war das jetzt nur grob zusammengefasst, da man die Nägel vorher noch säubern, bzw. die Schwitzschicht nach der LED-Lampe entfernen muss.
Für meine beiden Hände habe ich rund eine halbe bis Dreiviertel Stunde gebraucht. Im Gegensatz zu einer normalen Lackierung ist das recht lange… Dabei muss man aber auch wieder dazu sehen, dass man nach dem letzten aushärten aber keine Probleme mehr damit hat, sich Dellen hinein zu hauen. Denn der Lack ist danach wirklich fest. Auch das Abmachen geht super einfach! Den Lack einfach wieder vom Nagel runterziehen!
Was mir aufgefallen ist, ist, dass sich der Unter- sowohl auch der Überlack auf meinem Nagel seltsam zusammen ziehen. Ich brauche die Coats nur ein paar Sekunden auf meinen Nägeln (noch ungehärtet) tragen, schon ziehen sie sich zusammen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, woran es liegt… Bei mir war es aber die letzten 2 Versuche so.

Fazit: Das Set ist benutzerfreundlich gemacht! 🙂 Man versteht alles schnell und auch umgesetzt geht alles recht gut. Bis auf den Manko, dass sich bei mir die Coats beide zusammen ziehen! Das wären 3,5 von 5 Punkten.

 



Haltbarkeit und Schädlichkeit für die Nägel

Ekiem meint: Die Haltbarkeit ist ja das wichtigste! Gel Nägel sind dafür bekannt lange zu halten. Essence verspricht hier 10 Tage, was auch vollkommen ausreichend ist, denn nach längerer Zeit wächst der Lack ja auch heraus. Bei meinem ersten Versuch hielten die Nägel rund 4 Tage, bis ich das erste mal etwas Tipwear bekam. Das hat mich aber nicht sonderlich gestört, da man es kaum sah. Danach habe ich bei einer Hand den Nagellack abgezogen um das ganze nochmal ganz ordentlich auszuprobieren. Bei dem Event war ich ja doch schon ein bisschen zu schnell und unordentlich. So hab ich dann eine Hand nochmals gemacht und genau 24h später hat sich der Lack von einem meiner Nägel gelöst. Das lag aber daran, dass ich mich mit dem Finger gestoßen hatte (und das nicht leicht). Somit sprang etwas vom Lack ab. Am nächsten Tag sah ich aber auch an einem anderem Finger, dass sich der Lack löste, bzw. Luft drunter kam. Bei der anderen Hand (noch vom Event) sah ich am 6. Tag witziger weise kaum etwas bis auf die leichte Tipwear. Nach 10 Tagen war meine Event Hand noch recht ganz. Die Tipwear hat sich etwas verbreitet, bei einem Nagel war sie nicht mehr schön anzusehen, da war der Lack halb eingerissen. Bei der neugemachten Hand, (bei der war es ja quasi Tag 5) sah es 10x schlimmer aus. 😀 2 Nägel ganz ab und manches bis in die Hälfte eingerissen und Tipwear. Ich weiß nicht, was ich falsch gemacht habe, aber es kommt bei Besserung noch ein Update.

Fazit: Bei der Haltbarkeit gebe ich 3 von 5 Punkten, da nach 10 Tagen ein Nagel abgerissen war und bei meiner 2. Hand 2 Nägel ganz abwarten und das nach gleich einem Tag.

Die Schädlichkeit für die Nägel war für mich ein wichtiges Thema! Vor allem beim Entfernern gehen durch Gel-Lack bei vielen die Nägel kaputt! Bei Essence mach ich mir hier keine großen Gedanken drüber! Sicher schädigt Lack den Nagel immer ein bisschen und auch das abziehen ist sicher nicht ohne, aber verglichen mit anderen Systemen (und ich hab selbst die Erfahrung gemacht) ist es ein Traum! Wenn man die Nägel dann nach dem Entfernen noch mit Öl einreibt und sich allgemein ein bisschen darum kümmert, sehen sie auch gut aus und die erholen sich von den kleinen Strapazen.

 

Fazit: Ich würde das Gel-System von Essence auf jeden Fall weiter empfehlen! Es ist nicht teuer und man kann jeden Lack, den man zu Hause findet verwenden. Positiv ist auch, dass man die Nägel super schnell und Problemlos abziehen kann! Superpluspunkt bei mir! 😉 Negativ ist für mich im Moment nur die Haltbarkeit und das der Aufwand von einer halben Stunde recht hoch ist. Aber für den Urlaub zum Beispiel perfekt!

+  günstig                                               – Ober- und Unterlack ziehen sich bei mir zusammen
+  man kann alle Lacke verwenden         – Haltbarkeit
+  gute Bezugsquelle (dm, Müller)
+  super schnelles Entfernen
+  kaum Schädlich für die Nägel

Puh, das ist echt ein langes Fazit geworden! Aber ich hab versucht auf alle Fragen einzugehen! Was meint ihr? Ist das Gel-System interessant für euch oder bleibt ihr lieber bei normalen Lack?

Categories:

Tags:

46 Kommentar(e)

  1. Huhu… bin am überlegen mir das Set auch zu holen.. da bei mir so gut qie kein Gel hält und ich auch schon den teuren uv lack machen lassen habe ist dieses die perfekte Lösung! Sobald einer abgeht kann ich es zu hause schnell selbst neu machen 🙂 allerdings werde ich mir nicht die Lampe von essi holen aus dem einzigen Grund… sie ist viel zu teuer! Bei Amazon bekommt man eine für das gleiche Geld mit feilen Buffer und 4 röhren… Hauptsache es ist uv 😉 das kann auch der grund sein warum es bei manchen nicht hält 🙂 lg die katrin

  2. Ich finde es toll. Die Nägel schauen wirklich gut nur habe ich ein Problem, der Lack trocknet nicht ganz. Ich habe den Frenchstyle Schritt für DSchritt gemacht. Kann mir da vielleicht jemand einen Tipp geben?

  3. Hi also ich habe mir das die lame und das starterset jetzt auch mal geholt, bis jetzt bin ich sehr zu frieden. Die Anwendung is kinderleicht und mit ein bischen übung, kann man echt tolle Ergebnisse erzielen :)Bin jetzt nur gespannt wie lange es wirklich hält. Vom Zeitaufand her finde ich es auch ganz ok kommt halt auch immer dauf an was man macht. Ich zb bin recht kreativ, was meine Nägel angeht einfarbig ohne Muster ect is nix für mich ich brauche ca. ne Stunde für alles zusammen.

  4. Meine Nägel sind sehr dünn und reisen oft ein.
    Ich will das hier mal versuchen, damit meine Nägel mal Zeit haben, etwas länger zu werden. Meinst du, das klappt?

    Liebe Grüße aus Verden
    Gigi :*

    • Huhu! Ja, auf jeden Fall werden sie dadurch länger werden! Wenn sie sehr brüchig sind, könnte es bei dir nur der Fall sein, dass dir die Nägel unter der LED Lampe kurz wehtun, war bei mir auch so. Ist aber erträglich.;)
      Wenn sie aber soo brüchig sind, könnte das deinen Nägeln auch schaden, daher würde ich dir lieber erst einmal den Microcell2000 empfehlen, und danach kannst du das auf jeden fall benutzen 🙂

  5. Hey 🙂
    Ich möchte mir das auch bald kaufen.
    Kann ich mir auch eine andere LED-Lampe kaufen oder muss es die von "essence" sein? Das trocknet doch gleich, oder!?
    Danke!

    • Also die von essence ist mit zu teuer. Habe welche für 9,95€ gesehen.
      Ich habe noch eine Frage.. Nachdem man die Finger unter der LED-Lampe hatte, ist es dann schon hart oder muss man noch warten, bevor man die nächste Schicht aufträgt!?

    • Also 🙂 Ich denke es ist schon gut, wenn man die Lampe von essence hat, weil diese halt genau dafür ausgelegt ist. Aber es gibt auch andere, die man nutzen, kann jedoch bin ich eigentlich der Meinung, dass die von essence eine der billigsten ist. Wenn die Lampe nur 10€ kostet kann ichs nicht garantieren, ob es hält. 🙁

      Wenn man den Unterlack drauf gemacht hat und die Hand unter die LED Lmape hält ist der Lack auf jeden Fall hart. Darüber ist dann nur eine sogenannte Schwitzschicht, die man mit dem Cleanser wegmacht. Bei dem Überlack ist es das selbe 🙂

      Ich hoffe ich konnte euch helfen 🙂

    • Ja, die Lampe gibt es bei dm auch zu kaufen 🙂 Bei Mülller so viel ich weiß auch 🙂

      Ohh wenn ich ehrlich bin vernachlässige ich meine Nagelhaut ganz schön… wichtig ist auf jeden Fall Handcreme! Ich liebe ja den Duft von der essence 2 in 1 hand & nail balsam! Aber von Nail at home gibt es auch direkt so ein kleines Tübchen, dass ist auch sehr gut! 😉

  6. für alle, die sich nicht überwinden wollen, den Aufwand mit der LED Lampe und zig Lackschichten zu betreiben: ich habe super Erfahrungen mit dem Essence Studio nails lack xxl nail thickener gemacht. Damit brechen meine Nägel selten und Farblack hält super darauf!!
    LG Solveigh

  7. Danke für den superausführlichen Post, ich habe mir das Set jetzt auch mal gekauft. Und mir dabei überlegt, ob man es wohl auch auf den FußNägeln anwenden kann. Hast du da zufällig schon Erfahrungen?

    LG Eva

    • Bei den Füßen geht es auch 🙂 Meiner passt auf jeden fall drunter! Und es hält länger, außer man stößt halt irgendwo dran, dann geht es bestimmt auch ab.

  8. Hey 🙂
    Hab mir das Kit vor ein paar Tagen gekauft, nachdem ich diesen Post hier geschrieben habe. Heute hab ich's endlich ausprobiert, und das Ergebnis ist super herausgekommen. Dadurch, dass ich wusste, dass sich der Lack zusammenzieht, hab ich wirklich bis zum Rand lackiert und dann hat es perfekt gestimmt. Allerdings hab ich jeden Lack einzeln ausgehärtet, nachdem ich nur schon mit zwei Fingern den ersten wieder abmachen musste, weil alles ausgelaufen ist. Hat ewig gedauert, aber für mich hat es sich gelohnt.
    Den Tipp mit den 5 Sekunden find ich allerdings sehr gut. Werd ich beim nächsten Mal ausprobieren.

    Liebe Grüsse
    Myri

  9. Sorry, finde das Ergebnis nicht sehr attraktiv, sieht sehr unregelmäßig aus. Danke, dass Du so ausführlich berichtet hast – das werde ich mir jetzt lieber nicht kaufen. Was ich momentan super toll finde, sind die schnelltrocknenden Top Coats von Essie oder noch besser Seche Vite (über Amazon aus den USA). Einfach Base Coat, direkt zwei Schichten Farblack drauf, anschließend Seche Vite auf den noch nassen Lack, und nach 5 Minuten alles trocken mit super Glanz! Geht so schnell, da kann ich dann auch alle paar Tage neu lackieren…Probier's aus, wenn Du magst.

    • Quatsch, nicht schlimm! Aber dazu muss man auch sagen, dass es auch auf jeden Fall mit an meinen Lackierkünsten liegt! 😉 Bei manchen sah es echt szper genial aus! Ach ehrlich? und hält das auch gut? 🙂 Danke auf jeden fall für den Tipp!

  10. Also ich habe mir gestern das Starter Kit gekauft und find deine Review total toll 🙂 die Lampe habe ich mir allerdings nicht gekauft, da ich eine zu Hause habe und dafür nicht nochmal Geld ausgeben wollte.

    Ich bin gespannt, wie das ganze bei mir hält und wie es sich komplett gestalten lässt.

  11. ich bin immernoch zwiegespalten. Wenn man das System benutzt, dann ja wohl um die Haltbarkeit des Lackes zu verlängern. Und wenn man sich auf die nicht verlassen kann, kann man sich den Aufwand ja auch gleich sparen und die Nägel ganz normal lackieren.
    Aus den Berichten die ich bisher gelesen habe, kann ich auf jeden Fall schließen dass es ein wenig Übung bracht, um ein tolles Ergebnis zu bekommen. Nur ob es dann auch entsprechend hält, konnte ich noch nicht lesen…

    • Ja, wohl war! Bei mir sind jetzt shon wieder an der linken Hand 3 Lacke weg und aber an der rechten ist noch alles da 😀 ich weiß auch nciht, was ich verkehrt mache! 😉

  12. hmmm… ich muss sagen, dass ich mit diesem system schon liebäugle… aber wenn ich mir meine gelnägel uhause mache, möchte ich mich auch darauf verlassen können. natürlich darf man für den preis nicht zu viel erwarten, weisst du vielleicht, ob die lampe auch bei anderen gelen funktioniert??? das würde mich interessieren, vielleicht liegt es nur an den essence-lacken, dass das gel abplatzt… ansonsten: danke für den sehr informativen post 😉

    • Kann schon sein, dass es an den Lacken liegt :/ Zu mindestens an dem ober und unterlack! Ich weiß es nicht genau! Weil das ja eine LED Lampe ist und ich nicht weiß, wie es sich bei anderen verhält… ich denk mal zum Beispiel, dass es bei den Anny LED Lacken theoretisch funktionieren könnte, aber genau weiß ich es auch nicht. 🙂

  13. Mh, also ehrlich gesagt, finde ich nicht, dass es besonders gepflegt aussieht… gerade weil sich der Topcoat zusammen zieht…

    • Ja, ich fande mein Ergebnis aber auch nicht so schön. Aber die PR-Dame von Essence hat mir den Tipp gegeben, wenn ich den Top Coat und den Base Coat drauf mache, ihn für 5 Sekunden unter der LED-Lampe anzuhärten, bevor ich die anderen Nägel mache 🙂 Ich werds dann editieren, sobald ich das getestet habe! 🙂

  14. Mich würde mal interessieren, ob man den Peel-Off Coat auf jeden Fall braucht…oder ob man den auch weg lassen kann und die Gel-Nägel dann auf andere Art abmachen kann…

    • Also den Peel-Off Coat brauchst du schon, weil man sonst die Nägel ja nicht einfach runter ziehen kann. Was ich mir aber vorstellen kann: Du machst nur Nagellack drauf, dann darüber eine Schicht von dem Top Coat und das mit der LED Lampe trocknen lassen. Danach probiere es einfach mal die Nägel mit einer Feile anzurauen und Wattepads in Acetonhaltigen Nagellackentferner zu tränken und diese an deinen Nagel anbringen und mit Alufolie festmachen und für 10 Minuten einwirken lassen. Sehr viel komlizierter, aber das müsste auch funktionieren! 🙂

  15. Ich überlege die ganze Zeit hin und her, ob ich es kaufen soll.
    Allerdings würde ich es wohl nur für "besondere" Anlässe nutzen, wenn ich wirklich den Nagellack lange tragen möchte (Urlaub usw.). Denn eigentlich habe ich die Farben auf den Nägeln nach wenigen Tagen satt und lackiere neu ^^

    • Geht mir allerdings auch so! ;D Daher finde ich die French Maniküre ganz toll, da macht man ja quasi 2 Gele drauf und wenn es fertig ist, kann man mit Nagellack einfach drüber malen! 🙂 Die beiden unteren Lacke sind bei der Frenchmaniküre eh farblos.
      Und dn Lack kann man auch mit Acetonfreien Nagellackentferner ab machen, ohne die Gel Nägel zu beschädigen! 🙂
      Das unterstützt auch vor allem Nägel, die sehr brüchig sind! 🙂

  16. Schade , dass sich die Coats zusammenziehen, wäre ja auch zu schön gewesen wenn für den Preis alles perfekt gewesen wäre 😉
    Hab bei Depot auch ganz viele schöne Kunstblumen gesehen, lohnt sich auf jeden Fall mal vorbei zu schauen 🙂

    Alles Liebe
    Myri

    • Ja finde ich auch schade, aber ich muss nochmal schauen, vielleicht hab ich auch irgendwie ein Produktionsfehler, bei den anderen wars nicht so schlimm, glaube ich 🙂 oh ja muss ich mal schauen! Obwohl Depot immer teuer ist 😀

  17. also ich bin ja schon – seit das set bekannt gegeben wurde – neugierig auf fazits.
    ich werd mir das set mal in live ansehen. da ich original nicht so schöne nägel habe, käme das schon für mich mal in frage.

    was mich aber noch stark interessieren würde: habt ihr bei dem event erfahren was die einzelnen produkte kosten? also nicht alle zusammen im set sondern richtig einzeln. ich denke mal, daß sich ja nicht alles gleich verbraucht.

    ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen, daß du den post super geschrieben hast. hat spaß gemacht zu lesen.

    beautige grüße
    bella

    • Hey! 🙂 das Set ist wirklich toll, vor allem wenn man recht brüchige Nägel, das ganze verstärkt es ja. 🙂 ja was die Produkte einzeln kosten hatte ich in einem der letzten posts drine, scroll einfach mal runter, da steht das 🙂
      ansonsten vielen dank! Ich freu mich immer total über Feedback! :3

  18. Danke für den ausführlichen Bericht, habe schon darauf gewartet! Mir wäre das aber auch zu viel Aufwand, schon alleine meine Nägel zu feilen, ist mir manchmal zu blöd und bei meinen Nägeln ist eh alles verloren 😀
    Liebe Grüße!

  19. Herrje, also mir wäre schon von Anfang an der ganze Aufwand zu viel des Guten (-.-)°..und ich muss sagen, dass Aufwand und Endergebnis relationsmäßig so ganz und gar nicht zusammen passen – leider. Ich bleibe daher bei einem normalen Lack, bzw. würde eher mal einen mit sogenanntem 'Gel-Shine-Effect' ausprobieren 😉

    Aber nichtsdestrotz hattest Du bestimmt noch ganz viel Spaß beim Testen und ausprobieren – und so ein blaues LED Lämpchen ist bestimmt auch ein schönes Partylicht ;D

    Liebe Grüße
    Vernissage ♥ Cream

    • Haha, ja das stimmt, ist nicht jedem seins 🙂
      Ich werde es bestimmt auch nur machen, wenn ich weiß, dass ich länger weg fahre oder einfach keine Zeit für meine Nägel habe 🙂
      Da ist es echt praktisch! 🙂

      Haha, du hast Ideen 😀 ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.