D.I.Y.

[DIY-Ideen] Diamond Paper Ideas

Werbung für Photowall 

 

Hey ihr Lieben,
nach ungewollter Abstinenz melde ich mich endlich mal wieder zurück! Und ich gelobe Besserung ;).  Aber ihr kennt das vielleicht: Man hat viel zu tun. Zusätzlich bin ich dann nun nach Frankfurt umgezogen, war noch mal eben in Island und dann fing letzte Woche auch noch mein erster Arbeitstag an. Dieses Wochenende hatte ich das erste mal Zeit und Ruhe mich einerseits von den letzten stressigen Tagen auszuruhen und ein paar Blog-Projekte umzusetzen, die ich schon länger geplant hatte.
Sowie auch den heutigen Beitrag. Wer öfters auf Pinterest unterwegs ist oder ein allgemeines Gespür für Trends hat, an dem ist sicher der Origami Trend nicht vorbei gegangen. Ob Tattoo, Wallpaper oder echt DIYs – momentan wimmelt es davon. Und ich muss sagen ich liebe solche Design total. Leicht minimalistisch aber auch leicht verspielt. Daher habe ich euch heute mal 4 DIYs im Origami/Diamond Paper Style nachgebastelt:

Doch kommen wir erst einmal zur Basis, nämlich dem Material. Logisch, dass man dafür Papier braucht, aber mir war normales Papier einfach zu langweilig. Wie schon oben erwähnt mag ich minimalistische & spielerische Designs am liebsten. Und warum nicht einfach beide verbinden? 🙂 Und wie schon erwähnt handelt es sich auch nicht um normales Papier. Das hier ist Tapete. Nun werden ihr euch sicher fragen, wieso verwendet sie denn jetzt Tapete? Nun das hat einen einfachen Grund:

Ich habe von Photowall 3 Tapeten-Muster zugeschickt bekommen. Und da ich zwar umgezogen bin, aber ehrlich gesagt keine Lust hatte mein Zimmer neu zu tapezieren, habe ich lieber für euch 4 schöne DIY-Ideen ausprobiert! 🙂 Bei Photowall gibt es es überzählige Designs und das besondere bei dem Shop: Man kann sein eigenes Fotos hochladen und daraus seine eigene Tapete zaubern. Hätte ich mit der Kooperation mal bis nach dem Island-Urlaub gewartet. Dort habe ich nicht nur ein tolles Foto-Design vor die Linse bekommen!
Zum Schluss kommt übrigens noch ein kleiner Blogger-Insider Tipp für euch! 😉

Origami Vase

Nach einiger Recherche, habe ich bei Pinterest diese schöne Origami-Vase gefunden. Der Clou dahinter: Die Vase selber sieht ziemlich stabil aus (sie kann ja schließlich Blumen halten!) – ist sie aber eigentlich gar nicht. Bei der einfachsten Idee, steckt eine noch einfacherer Idee dahinter – denn die Blumen stehen in einer Glas-Vase und die Papier Vase wurde einfach nur darüber gestülpt. Perfekt oder? 🙂 Die Idee habe ich bei lovedecorations.de gefunden :3. Als Teelicht übrigens auch eine schöne Idee – nur aufpassen, dass nichts anbrennt!

Washi-Tape-Halter

Ein weiteres schönes DIY ist die Halterung für Washi-Tapes. Ich selber besitze einige mehr, daher habe ich mir einfach mehrere gebastelt und kann so meine verschiedenen Farben ganz gut sortieren. 🙂 Bei dem DIY muss man diesmal kaum falten, dafür aber mehr kleben. Einfach geht es dennoch alle male: Ann.Meer

 

Origami Pinselhalter

Ähnlich wie beim ersten DIY faltet man sich hier aus einem ganzen Rechteck eine Vase oder besser gesagt eine Vasen-Verkleidung. Der Unterschied hierbei ist, das man bei diesem DIY wirklich einiges falten, zeichnen und schneiden muss. Also eher die anspruchsvollere Variante, die aber auch einfach toll aussieht: lovedecorations.de

 

Deko-Diamant

Das DIY ist mein kleines Liebe-Hass-DIY gewesen. Wieso? Ich fande die Idee einfach so super schön, aber es hat im ersten Moment einfach nicht funktioniert, weil ich es zu groß gemacht hatte und keinen guten Kleber da hatte 😀 Daher hatte es sich dann etwas verschoben. Inzwischen finde ich es aber sogar richtig so schick (gerade mit dem Verschobenen), dass es, wie eigentlich vorgesehen, bei mir im Zimmer als Dekoration dient. Wer mag kann es, wie hier, auch aufhängen. Ich empfehle euch dennoch guten Kleber dazu ;).

Und das sind noch mal meine 4 Diamond-DIYs zusammen gefasst :). Falls ihr euch übrigens fragt, wieso ich euch keine eigene Anleitung dafür gemacht habe: Sharing ist Caring! Und warum sollte ich euch die Blogs von den 3 lieben Mädels vorenthalten, da gibt es nämlich noch einiges andere zu entdecken! 🙂 Und vielen Dank an photowall für die schönen Muster! Hier kommt im übrigen noch mein Blogger-Insider Tipp: seht ihr den dunklen Hintergrund, der leicht an Beton erinnert? Tja, das ist auch eine photowall 😀 – diese eigenen sich nämlich nicht nur zum basteln, sondern auch als Fotografier-Unterlage. Dazu klebt man einfach die Tapete auf ein festes und großes Stück Pappe. Hier könnt ihr auch mein Foto Ergebnis bei Instagram sehen: @ekiem.de und hier auch die Tapete im Shop, falls ihr sie auch mal anschauen wollt 🙂

Wie gefällt euch der Origami Trend und die dazu entstanden Diamond DIY? 🙂 Mögt ihr lieber schlichtere Design oder doch eher verspielte?

9 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.