Personal,  Travel

[5 Dinge] Die ich vermisse und auf die ich mich freu

Werbung, unbeauftragt

 

Bald ist mein Auslandssemester ja wieder vorbei und ich spreche viel mit Leuten von hier, was sie hier vermissen werden und worauf sie sich in Deutschland freuen. Da ich die Frage eigentlich gar nicht so einfach beantworten konnte, habe ich einfach mal eine Top 5 Liste von Dingen gemacht, die ich einerseits vermissen werde, und auf die ich mich andererseits in Deutschland schon super freuen werde! Ich fand es ganz interessant von anderen zu erfahren, daher könnte ich mir vorstellen, dass euch das auch mal interessiert 🙂

Top 5: Was ich aus den USA vermissen werde

1 – Das Wetter
Gut, das ist nun wahrscheinlich nicht generell in den USA super toll, aber ich hab es hier in Kalifornien so kennen gelernt. Und nicht nur, dass es meistens warm ist, es ist auch meistens strahlend blauer Himmel! Das macht einfach super gute Laune.

2 – Das Essen
Eigentlich eine Hass-Liebe. Das Essen kann einerseits so gut hier sein, andererseits kann es auch echt super eklig sein. Hass wĂ€re zum Beispiel, dass ĂŒberall in die Lebensmittel etwas reingemixt wird. Sei es in der Milch oder mit Sicherheit auch in den FrĂŒchten. Aber genauso sehr liebe ich auch die Auswahl, das Fastfood (und damit meine ich nicht McDonalds und co!) und vor allem auch neue Sachen entdecken zu können, wie mexikanisches Essen.

3 – Der Lifestyle
Mit dem Lifestyle mein ich eigentlich echt das ganze normale Leben hier. Die NĂ€he zum Strand, zur Großstadt aber auch die teilweise gesunde Art. Mit teilweise gesund meine ich, dass man im Gegensatz zu einigen anderen Staaten (z.B. Texas) hier dennoch sehr darauf achtet, wie man aussieht. Das ist einerseits ziemlich oberflĂ€chlich, andererseits mache ich das ja in Deutschland auch nicht anders.

4 – Die offene Art der Leute
Wenn es auch oft Fake ist, aber die offene Art der Menschen ist einfach unĂŒbertrefflich. Man hat super schnell neue Leute kennen gelernt, man kam im Supermarkt mit Leuten an der Kasse ins GesprĂ€ch oder man wurde einfach angesprochen und gefragt, wo man die Schuhe her hat. Einfach freundlich und ohne ZwĂ€nge. Ich hatte es in einem anderen Post schon erzĂ€hlt, aber ich weiß auch von den meisten Professoren wie viele Kinder sie haben, wie sie aussehen. Eigentlich ganz private Sachen, aber genau der Fakt, das sie das mit einem teilen ist echt toll. Man passt da im ĂŒbrigen auch viel mehr in den Stunden auf :P.

5 – Die Möglichkeiten
Nicht nur Kalifornien mit seiner Vielfalt an Gebirgen, StrĂ€nden oder StĂ€dten hat mich da sehr in den Bann gezogen. Auch die ganzen fĂŒr einen offen stehenden Möglichkeiten. Man kann sich am Wochenende manchmal nicht entscheiden, wo man hin soll oder was einem am besten den Tag versĂŒĂŸt. Aber nicht nur bei AktivitĂ€ten, auch beim Einkaufen ist mir das aufgefallen. Es gibt einfach alles. Es ist eben Amerika.

Und genauso gut wie ich es liebe könnte man auch sagen, dass ich echt froh bin bald wieder in Deutschland zu sein 🙂 Das sind meine Top 5 worauf ich mich freu:

Top 5: Worauf ich mich in Deutschland freu

1 – Die Umgebung
Das ist mir in Vancouver besonders aufgefallen. Es war alles so europĂ€isch, von den BĂ€umen bis zum Essen. Da ist mir auch richtig aufgefallen, wie ich das vermisse und das ich mich schon drauf freue! Auch die öffentlichen Verkehrsmittel! Ich werde nie wieder rum meckern, wenn die deutsche Bahn 5 Minuten VerspĂ€tung hat! Die Busse bei uns kommen nĂ€mlich entweder zu frĂŒh, zu spĂ€t oder gar nicht. Wobei sie eigentlich nicht zu frĂŒh/spĂ€t kommen können, da am Schild steht “alle 15-20 Minuten” – Genau.

2 – Meine Sachen
So schön es ist auch mal wieder neue Sachen zu kaufen, aber so sehr vermiss ich langsam echt meine Sachen zu Hause. Von Klamotten bis ĂŒber Schminke oder einfach nur meinen schönen Kleiderschrank :D. Wenn ich mir Fotos von zu Hause anseh, dann denke ich mir jetzt schon jedes mal: Oh, stimmt, das hast du ja auch noch daheim! Ich glaube ich werde die ersten Tage erstmal auf erkundungstour in meinem Zimmer gehen 😀

3 – Das Essen
Brot, das Essen von Oma oder einfach nur einen leckeren Döner. Auch wenn das Essen hier an Möglichkeiten von GeschmĂ€ckern und Auswahl unĂŒbertrefflich ist, deutsches Essen findet man hier logischer weise weniger. Und das Essen von daheim ist doch bekanntlich das beste ;).

4 – Die Preise
Ich glaube, wenn ich das erste mal wieder in Deutschland in einem Supermarkt bin, werde ich alles einkaufen, weil ich denke, dass es super gĂŒnstig geworden ist und im Angebot sein muss! 😀 FĂŒr einen Wocheneinkauf habe ich hier immer ziemlich gut Geld gelassen. Sei es das StĂŒck Paprika fĂŒr ĂŒber einen Dollar oder der Naturjoghurt (500g) fĂŒr gute drei Dollar (den gĂŒnstigeren will man echt nicht probieren…glaubt mir!).

5 – Meine Familie und Freunde
Ich hab hier wirklich viele Leute kennen gelernt, aber ich vermisse echt meine ganze Freunde und vor allem meine Familie. Ich freu mich schon echt auf den Tag, an dem ich alle wieder in den Arm Schließen kann :).

Soo, nun sind es wirklich nicht mehr viele Tage! Das nĂ€chste mal, wenn ich mich melde, werde ich schon wieder in Deutschland sein, ich bin selber mal ein bisschen gespannt, wie ich mich wieder eingewöhnen werde! 🙂

Ich wĂŒnsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und wir lesen uns nĂ€chstes Jahr. 🙂

16 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.